Kongress in Samarkand feiert das kulturelle Erbe Usbekistans

Kongress in Samarkand feiert das kulturelle Erbe Usbekistans
Copyright euronews
Von Galina Polonskaya
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Samarkand war Gastgeber eines internationalen Kongresses, der das reiche kulturelle Erbe Usbekistans feierte, Wissenschaftler aus der ganzen Welt zusammenbrachte und Schätze wie alte Manuskripte und Inschriften präsentierte.

WERBUNG

Samarkand, eine geschichtsträchtige Stadt im Südosten Usbekistans, ist Gastgeber des 7. Internationalen Kongresses "The Cultural Legacy of Uzbekistan – Foundation of New Renaissance" gewesen.

In dieser Folge von CULT taucht Euronews-Korrespondentin Galina Polonskaya in die vielfältige Kultur des Landes ein, und internationale Wissenschaftler feiern bei der Veranstaltung seine reiche Geschichte.

Die Reporterin sprach mit dem Rektor der Samarkand University of Technology, Yusuf Abdullaev, der die Rolle Usbekistans bei der Zivilisations-Entstehung hervorhob.

Firdavs Abdukhalikov, Vorsitzender der Weltgesellschaft zur Erforschung, Bewahrung und Popularisierung des kulturellen Erbes Usbekistans (WOSCU), sagte, die Priorität des Landes sei es, sein einzigartiges Erbe zu bewahren. Seine Gesellschaft führt ein Großprojekt durch, bei dem Kulturschätze zusammengetragen werden, die an verschiedenen Orten verstreut sind. Es kuratiert "Alben", die aus Büchern bestehen, 10 aktuelle Ausgaben davon wurden auf dem Kongress ausgestellt.

Schätze des Kulturerbes

Auf dem Kongress wurde auch ein Faksimile des Korans von Katta Langar aus dem 7. bis 8. Jahrhundert enthüllt, das sorgfältig aus in Usbekistan entdeckten Seiten rekonstruiert wurde. Seit der Sowjetzeit wurden die Seiten dieses Buches in verschiedenen Museen aufbewahrt, nun wurden genaue Kopien zusammengefügt. Charlotte Kramer, Präsidentin des Verlags Mueller & Schindler, erklärte, dass es sich bei den Seiten um exakte Kopien der Originale handele.

Eine separate Sammlung von Büchern, die auf dem Kongress vorgestellt wurden, widmete sich der Inschrift auf den Denkmälern Usbekistans.

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Woche der Kreativwirtschaft: Mit Handys gedrehte Filme und Hackathons stehen in Baku im Mittelpunkt

Wer wird der beste europäische Film des Jahres?

Internationales Jazzfestival in Baku: Auftritte, Preise und Ausstellungen