EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Internationales Jazzfestival in Baku: Auftritte, Preise und Ausstellungen

Internationales Jazzfestival in Baku: Auftritte, Preise und Ausstellungen
Copyright euronews
Copyright euronews
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Musiker aus 15 Ländern, darunter Grammy-Preisträger und der amerikanische Jazz- und Rap-Musiker Theo Croker, der Jazz-Harfenist Edmar Castaneda und Gregoire Maret waren beim Internationalen Jazzfestival in Baku mit ihren Programmen auf der Bühne zu sehen.

WERBUNG

Vom 6. bis 15. Oktober fand in der aserbaidschanischen Hauptstadt das jährliche Internationale Jazzfestival Baku statt.An der 18. Ausgabe des Festivals nahmen 19 Musiker teil, darunter Grammy-Preisträger.

Das Programm bestand nicht nur aus Auftritten, sondern auch aus Vorträgen, einer Preisverleihung, einer Ausstellung und Weinproben.

Das Festival findet seit 2005 statt und hat sich zu einer der beliebtesten Veranstaltungen für die Einwohner und Besucher der Hauptstadt Baku entwickelt. Die an fünf verschiedenen Orten stattfindenden Veranstaltungen zogen eine große Zahl von Besuchern an.

Musik in Bildern: "Jazz Colours"

Eine der beliebtesten Veranstaltungen war die Ausstellung des Künstlers Eldar Gurbanov. Er ist einer der wenigen Künstler in Aserbaidschan, dessen Werke im Stil des Primitivismus gehalten sind.

"Jazz Colours" löste viele Diskussionen aus und erregte die Aufmerksamkeit vieler Kunstliebhaber. 

"Diese Ausstellung wurde__vom Jazz inspiriert", erklärt Eldar Gurbanov. _"_Denn ich liebe ihn und höre ihn seit meiner Kindheit. Nach Mitternacht habe ich immer Willis Conover gehört. Ich habe diese Ausstellung mit meinen alten und neuen Werken gemacht."

Brasilianische Landschaften

Ein weiterer Teilnehmer war der in London lebende brasilianische Komponist, Arrangeur, Sänger und Gitarrist Mario Bakuna, dessen Band ihr Album "Brazilian Landscapes" vorstellte. Das Album ist dem brasilianischen Volk gewidmet und wurde von Bakunas Reisen durch das Land inspiriert.

Der brasilianische Komponist, Arrangeur, Sänger und Gitarrist Mario Bakuna
Der brasilianische Komponist, Arrangeur, Sänger und Gitarrist Mario Bakunaeuronews

Der Musiker hat es bereits in 16 europäischen Ländern gespielt, und in diesem Jahr hatte das Publikum in Aserbaidschan die Gelegenheit, brasilianische Rhythmen in ihrem ganzen harmonischen Reichtum zu genießen. 

"Ich mag die Art und Weise sehr, wie ich__die Stimme als Instrument einsetze", erzählt Bakuna. _"_Die Mundtrompete ist etwas, das mich besser mit den Phrasen verbindet, und das ist etwas ganz Besonderes."

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Kongress in Samarkand feiert das kulturelle Erbe Usbekistans

Eriwan veranstaltet Internationales Musikfestival "Armenia" für die Menschen von Bergkarabach

Das "Gabala Musikfestival" fördert junge Künstler