2500 Euro Strafe: Berlin geht gegen Anti-Impfungs-Eltern vor

2500 Euro Strafe: Berlin geht gegen Anti-Impfungs-Eltern vor
Von Stefan Grobe
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

2500 Euro Strafe: Berlin geht gegen Anti-Impfungs-Eltern vor

Deutschland will verschärft gegen Eltern vorgehen, die sich weigern, ihre Kinder gegen die Masern impfen zu lassen.

WERBUNG

Gesundheitsminister Jens Spahn bereitet einen Gesetzesentwurf vor, wonach diese Weigerung mir 2500 Euro Strafe belegt wird.

Auch würden die Kinder von Tagesstätten ausgeschlossen.

Die deutsche Initiative kommt zu einem Zeitpunkt, an dem europaweit der Zwang von Masern-Impfungen kontrovers debattiert wird.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Geplante Impfpflicht: Spahn will Strafen anpassen

Notstand wegen Masern in USA

Die Woche in Europa - die Lampedusa-Krise und die Folgen für Italien