Alle Italiener Mafiosi? McDonald's entschuldigt sich

Alle Italiener Mafiosi? McDonald's entschuldigt sich
Copyright Kelvin Stuttard from Pixabay
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Sind alle Italienier Mafiosi? Das legte offenbar eine Werbekampagne der Fastfoodkette "McDonald's" in Österreich nahe, zumindest, wenn man Italiens Innenminister Matteo Salvini glaubt.

WERBUNG

Sind alle Italienier Mafiosi? Das legte offenbar eine Werbekampagne der Fastfoodkette "McDonald's" in Österreich nahe, zumindest, wenn man Italiens Innenminister Matteo Salvini glaubt.

Mc Donald's bewarb sein italienisches Sommermenü mit dem Spruch "Für echte Ma(m)pfiosi" - ein kreatives Wortspiel mit dem deutschen Wort "mampfen".

"Alle Italiener Mafiosi? Wie traurig..." schrieb er auf Twitter.

Salvini von der rechten Lega Nord, der nicht nur immer wieder gegen Migranten wettert, sondern auch anderweitig austeilt, unterlief in seinem Post allerdings ein Fehler. So schrieb er von einer Werbeaktion in Deutschland - dort lief die Kampagne allerdings gerade nicht, sondern ausschließlich in Österreich.

Nun hat sich ein Unternehmenssprecher für den Fauxpas entschuldigt. Man habe keinesfalls beabsichtigt, Italiener zu beleidigen. Man habe die aktuellen Burger mit einem Augenzwinkern bewerben wollen. Bei denjenigen, die sich angegriffen fühlten, entschuldige man sich aufrichtig, hieß es.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vor 30 Jahren: Erster McDonald's in Moskau

Ein Streik, der auf den Magen schlägt

Nach Angriff auf Israel: Iran droht bei Gegenschlag mit größerer Attacke