Eilmeldung
This content is not available in your region

Ein Streik, der auf den Magen schlägt

Ein Streik, der auf den Magen schlägt
Schriftgrösse Aa Aa

In den USA wollen Mitarbeiter von Fast Food-Restaurants an diesem Donnerstag die Arbeit niederlegen. Sie fordern einen Mindestlohn von 15 Dollar pro Stunde – umgerechnet rund 12 Euro. Die Küchen- und Service-Kräfte planen, entweder gar nicht zur Arbeit zu erscheinen oder um Punkt 12 Uhr mittags nach Hause zu gehen. Betroffen sind Fast Food Restaurants in mehr als 150 US-Städten.

Einem Bericht des Think Tanks “Economic Policy Institute” zufolge verdienen Arbeitskräfte in der US-Gastronomie durchschnittlich 10 Dollar die Stunde – in anderen Gewerben sind es 18 Dollar. Einer vor sechs Restaurant-Angestellten lebe unterhalb der Armutsgrenze. In Fast Food Restaurants ist die Situation am gravierendsten: Dort verdiene das Personal durchschnittlich 8 Dollar pro Stunde, wie die zuständige Gewerkschaft Service Employees International Union mitteilte.