EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Wette mit Macron eingelöst: Französische Youtuber an Bord der Kampfjets zum 14. Juli

AP Photo/Michel Euler, Pool
AP Photo/Michel Euler, Pool Copyright Michel Euler/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Copyright Michel Euler/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews mit AFP, dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die bekannten französischen YouTuber McFly und Carlito begleiteten die französische Kunstflugstaffel anlässlich des französischen Nationalfeiertags.

WERBUNG

Die beiden bekannten französischen YouTuber McFly und Carlito haben an diesem Mittwoch einen Teil ihrer Wette mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron eingelöst. Sie flogen in den Alphajets des französischen Militärs anlässlich des französischen Nationalfeiertags mit. Die Kunstflugstaffel "Patrouille de France" überfliegtdie Champs Élysées in Paris und zeichnet mit neun Flugzeugen die französische Flagge in den Himmel. Sie eröffnen traditionell die Militärparade am 14. Juli.

Schon vor dem Antritt des Fluges hatte die YouTuber den Flug mit dem Jagdbomber gefürchtet. McFly bezeichnete den Flug im Nachhinein als eine "echte Strafe" und bedankte sich artig bei der "Patrouille".

Für Carlito war es ein "verrücktes Privileg", in den Alphajets Nummer "6 und 8 auf der rechten Außenseite" mitzufliegen. Für den Flug wurden den beiden auch Abzeichen der Luftwaffe mit ihren Künstlernamen verliehen.

Hintergrund ist ein Anruf des französischen Präsidenten Emmanuel Macron der beiden erfolgreichen YouTuber auf dem Höhepunkt des Pandemie-Winters Ende Februar in Frankreich - der Präsident hatte den beiden einen Dreh im Élysée-Palast angeboten, wenn sie ein Video drehten, das mehr als 10 Millionen Mal angesehen wird und das die Bevölkerung an die Einhaltung der Hygiene-Regeln im Kampf gegen die Corona-Pandemie erinnert. Die beiden, die mehr als 6,73 Millionen Abonnenten auf ihrem Youtube-Kanal haben, akzeptierten und forderten ihrerseits den Präsidenten zu einem "Anekdoten-Wettstreit" heraus, sollten sie erfolgreich sein.

Sie kreiierten den Song "Je me souviens", mit eingängiger Melodie und Gitarrenbegleitung, der mit Ironie die Missachtung der Corona-Regeln vorführt und im Refrain dazu aufruft, sie doch einzuhalten, wenn man zu alten Zeiten zurückkehren wolle. Der Coup gelang - der Clip wurde innerhalb kürzester Zeit millionfach angesehen. Danach folgte der Anekdoten-Wettbewerb und Dreh im Élysée - McFly und Carlito spielten unentschieden gegen Macron. Als Ausgleich muss der Präsident nun ein Bild der Youtuber bei einer öffentlichen Ansprache aufstellen, dieser Teil der Abmachung steht noch aus.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bombenalarm: Kampfjets eskortieren Ryanair-Flug mit 190 Personen an Bord

Nationalfeiertag: So hat dieser Soldat seiner Freundin einen Heiratsantrag gestellt

Macron nach Ohrfeige: "Nichts wird mich aufhalten"