EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

EU schickt Rettungstrupps in die Erdbebengebiete

Rettungsarbeiten in der Türkei
Rettungsarbeiten in der Türkei Copyright AP Photo/Omar Sanadik
Copyright AP Photo/Omar Sanadik
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Türkei bat die Europäische Union um Hilfe, die innerhalb kurzer Zeit Rettungseinheiten zur Verfügung stellte. Brüssel bot auch Syrien Hilfe an.

WERBUNG

Die Europäische Union hat der Türkei zügige Hilfe in den Erdbebengebieten zugesagt. Ankara hatte Brüssel um Unterstützung angesucht. Die EU bot auch Syrien Hilfe an.

Balazs Ujvari, Sprecher der Europäischen Kommission, erläuterte: „Die Türkei hat das EU-Katastrophenschutzverfahren eingeleitet und die Europäische Union hat sofort gehandelt. Wir haben mehr als zehn Such- und Rettungstrupps aus einer Reihe von Mitgliedstaaten bereitgestellt.“

Eine polnische Rettungseinheit meldete sich nach dem Hilfegesuch der Türkei innerhalb kürzester Zeit startklar. Jede Minute zähle, betonte der stellvertretende Einsatzleiter Marcin Płotica. „Es ist bekannt, dass die Zeit eine wichtige Rolle spielt. Wir sind gut vorbereitet, unsere Antwort kam zweieinhalb Stunden nach dem Erdbeben“, sagte er.

Neben Einsatzkräften stellt die Europäische Union der Türkei ebenfalls Daten aus dem Copernicus-Satellitenüberwachungssystem zur Verfügung.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Brüssel: Palästinensischer Ministerpräsident bittet um Unterstützung

EU-Wahlkampf in Spanien: Konservative kritisieren das neue Amnestiegesetz

Macron auf Deutschland-Tour: Berlin, Dresden, Münster