Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Benicàssim - grünes Ferienziel an der spanischen Ostküste

euronews_icons_loading
Benicàssim - grünes Ferienziel an der spanischen Ostküste
Copyright  euronews
Von Cristina Giner  & Sabine Sans

Benicàssim hat neben herrlichen Stränden und berühmten Musikfestivals viel zu bieten: Es gibt Wachtürme, Belle-Epoque-Häuser und einen herrlichen grünen Weg entlang der alten Bahngleise zu entdecken. Viele Villen erinnern an Häuser entlang der französisch-baskischen Küste. Deshalb ist der Ort auch als das "Biarritz der Levante" bekannt.

Benicàssim liegt im Norden der Valencianischen Gemeinschaft an der Costa de Azahar. "Daneben punktet die dynamische Mittelmeerstadt mit einer reichen Kulturgeschichte und grünen Spazierwegen direkt an der Küste", so euronews-Reporterin Cristina Giner.

Der Wachturm von San Vicente mit seiner Aussicht auf die Bucht ist ein guter Ausgangspunkt für eine Entdeckungstour. Früher diente er zur Abwehr von Piraten-Überfällen. Heute ist er ein Informationszentrum.

euronews
Wachturm von San Vicenteeuronews

Während der Belle Epoque baute die lokale Bourgeoisie elegante Sommervillen entlang der Promenade. Einige erinnern an die Villen entlang der französisch-baskischen Küste. Deshalb ist der Ort auch als das "Biarritz der Levante" bekannt. Die Besitzer vergnügten sich mit Meeresbädern und einem lebhaften Gesellschaftsleben.

Fremdenführer José Manuel Rabasa erklärt, was für ihn das Besondere an den Häusern ist: _"Für mich sind die Gärten sehr interessant, denn das waren die Orte, wo sich die Besitzer zur Schau gestellt, Partys mit Feuerwerk gefeiert haben. Vorbeikommende Leute konnten beobachten, was dort vor sich ging. Diese Gärten zeigten ihren kulturellen Reichtum und ihre Aufgeschlossenheit."
_

euronews
Belle-Epoque-Villaeuronews

Reiches kulturelles Leben

Ein reiches kulturelles Leben, das die Stadt noch heute auszeichnet. Einige Villen sind offen für kulturelle Veranstaltungen, sie erinnern an eine Epoche, die dieses mediterrane Paradies geprägt hat.

Am Ende der Strandpromenade beginnt die Via Verde del Mar. Ein Weg durch die Natur, der auf den alten Eisenbahnschienen angelegt wurde, die früher Valencia mit Barcelona verbanden. Es ist der einzige Weg in dieser Region, der an der Küste entlangführt.

euronews
Via Verde del Mareuronews

Hotspot der Biodiversität

Das Grün des Oropesa-Gebirges reicht bis ans Mittelmeer. Der Weg bietet traumhafte Aussichten und eine einzigartige Naturkulisse. Umweltschützerin Belén Salvador kennt die Strecke zwischen Benicàssim und Oropesa in- und auswendig:

"Ein einzigartiger und privilegierter Ort, sowohl für uns Menschen als auch für eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten, die hier Zuflucht finden. Das ist ein Hotspot der Biodiversität. Es heißt, dass auf einem Quadratmeter mediterraner Macchia mehr Artenvielfalt zu finden ist als auf einem Quadratkilometer Schwarzwald."

euronews
Umweltschützerin Belén Salvadoreuronews

Entlang der Strecke gibt es Flora-Mikroreservate zum Schutz der Artenvielfalt, Wachtürme und kristallklare Buchten. Eine perfekte Umgebung für einen grünen Tourismus, den immer mehr Touristen wählen:

"Alles zielt darauf ab, dass wir jedes Mal, wenn wir auf Reisen gehen, das auf eine verantwortungsvolle und respektvolle Art und Weise tun", meint Belén Salvador. "Das kann man hier beobachten und dafür sind wir dankbar."

Leckeres Essen

Bei der lokalen Gastronomie dreht sich alles um Reis. Es gibt Hunderte Möglichkeiten, ihn zu kochen. Das Geheimnis ist eine gute Brühe, die aus hochwertigen lokalen Produkten hergestellt wird. Der Koch hat eine Paella zubereitet, das als "Reis der Lordschaft (Arroz del Senyoret)" bekannt ist.

Küchenchef Antonio Benages erklärt, woher der Name kommt: "Wie man sieht, sind die Meeresfrüchte bereits gepult. Alles ist fertig zubereitet, wie für eine Lordschaft. Man muss die Garnelen nicht am Tisch pulen, die Muscheln sind schon geöffnet. Es ist alles fertig zum Essen."

euronews
Meeresfrüchte-Paellaeuronews

Man kann also essen, ohne sich die Hände schmutzig zu machen. Nach der Tradition mit einem Löffel und direkt aus der Pfanne - der Paella.

Grüne Wanderwege

Auch das Binnenland von Benicàssim mit dem Naturpark Desierto de las Palmas ist einer Erkundung wert. Es gibt Wanderwege entlang alter Klosterruinen, Schlösser sowie Einsiedeleien - und eine spektakuläre Aussicht aufs Meer.

Eine faszinierende Reise durch ein unbekanntes Benicàssim mit grünen Wanderwegen und Villen aus den Roaring Twenties. Ein perfektes Ziel für alle, die Natur, Kultur, Geschichte und mediterrane Gastronomie lieben.