Flughafen München nach weiterem Unwetter erneut geschlossen

Eine Lufthansa-Maschine steht am Samstag, 2\. Dezember 2023, auf dem schneebedeckten Münchner Flughafen.
Eine Lufthansa-Maschine steht am Samstag, 2\. Dezember 2023, auf dem schneebedeckten Münchner Flughafen. Copyright Karl-Josef Hildenbrand/dpa via AP
Copyright Karl-Josef Hildenbrand/dpa via AP
Von Ruth Wright
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Ein Passagier sagte, er habe mehr als neun Stunden lang in der Telefonleitung einer Fluggesellschaft gewartet, um seinen Flug umzubuchen.

WERBUNG

Das Flugchaos am zweitgrößten deutschen Drehkreuz München geht weiter: Am heutigen Dienstag wird der Flugbetrieb bis 12 Uhr ausgesetzt.

Passier hängt 9 Stunden in der Serviceleitung einer Fluggesellschaft

In einer Mitteilung des Flughafens hieß es gestern am späten Abend: "Am Dienstag, 5.12. finden ab Betriebsbeginn um 6 Uhr morgens bis 12 Uhr mittags keine Starts und Landungen statt. Grund dafür ist gefrierender Regen in der Nacht von Montag auf Dienstag, der einen sicheren Flugbetrieb am Morgen unmöglich macht."

Man hoffe, den Flugbetrieb nach der Enteisung der Start- und Landebahnen ab Mittag wieder aufnehmen zu können, hieß es weiter.

Die meisten Passagiere sollten jedoch nicht damit rechnen, am Dienstag zu reisen: "Es ist davon auszugehen, dass die meisten Flüge aus Sicherheitsgründen auch für den Rest des Tages gestrichen werden müssen", so der Flughafen.

Flughafen warnt Passagiere vor der Anreise zum Flughafen

Der Flughafen hat eine Warnung an die Passagiere herausgegeben: Wenn Sie keine Bestätigung erhalten haben, dass Ihr Flug geht, bleiben Sie zu Hause.

Viele Passagiere haben sich in den sozialen Medien über den Service der Fluggesellschaften beschwert, und einige berichten, dass mehrere Flüge gestrichen wurden. Der Flughafen antwortete einem Nutzer, dass dies das "allererste Mal" wegen Schnees sei.

Eine ähnliche Situation gab es am Münchner Flughafen im Dezember letzten Jahres, als 133 Flüge aufgrund einer vereisten Start- und Landebahn gestrichen wurden.

Flughafen München: Flugausfälle gehen weiter

Der Flughafen München war bereits am Samstag nach heftigem Schneefall geschlossen worden. Auch am Sonntag und Montag kam es zu Störungen.

Von den 840 Flügen, die gestern auf dem Flughafen geplant waren, wurden 230 gestrichen.

Auch der Weihnachtsmarkt am Flughafen ist geschlossen.

Einige Passagiere haben in den sozialen Medien die Frage gestellt, warum der Flughafen München nicht wie andere Flughäfen mit gefrierendem Regen und Schnee umgehen könne.

Welche Ratschläge gibt es für Passagiere am Flughafen München?

Der Flughafen und die Fluggesellschaften weisen die Passagiere an, sich auf den Websites und Apps der Fluggesellschaften über ihre Flüge zu informieren.

Der Flughafen hat auf Twitter wiederholt darum gebeten, sich nicht zum Flughafen zu begeben, solange sie keine Bestätigung haben, dass ihr Flug stattfindet. In einem Tweet von Montag kommentierte ein Nutzer: "Das erste Mal, dass es schneit, ja?" Der Flughafen antwortete daraufhin: "Ja, das erste Mal überhaupt."

Die Lufthansa, eine der wichtigsten Fluggesellschaften, die den Flughafen nutzt, erklärte Montag, dass sie "weitere Flüge streichen muss", weil "Flughafengeräte eingefroren oder Fahrzeuge schneebedeckt sind."

Sie rieten den Passagieren, "den Status ihres Fluges auf Lufthansa.com oder in der Lufthansa-App zu überprüfen, bevor sie zum Flughafen reisen".

Deutsche Bahn rät von Reisen in oder aus München ab

Auch der Zugverkehr ist durch das schlechte Wetter weiterhin stark beeinträchtigt.Gestern fuhren nur wenige Fernzüge ab dem Münchner Hauptbahnhof. Die Deutsche Bahn (DB) riet ihren Fahrgästen, ihre Reise bis mindestens heute (5. Dezember) zu verschieben.

Welche Rechte haben Bahnreisende?

Fahrgäste, die ihre Reise vom 2. bis 4. Dezember wegen des Wetters verschieben wollen, können ihre Fahrkarte zu einem späteren Zeitpunkt nutzen. Es ist auch möglich, eine andere als die gebuchte Strecke zu nehmen, wenn diese zum selben Ziel führt. In der Zwischenzeit können Sitzplatzreservierungen kostenlos storniert werden.

Eine Rückerstattung ist auch möglich, wenn der Fluggast zu einem späteren Zeitpunkt nicht reisen kann. Eine kostenlose Hotline (08000-996633) wurde für Kunden eingerichtet, die weitere Informationen zur aktuellen Situation wünschen.

Welche anderen Zugverbindungen sind betroffen?

Auch der S-Bahn- und Regionalverkehr rund um München ist beeinträchtigt, doch die Lage soll sich in den nächsten Tagen allmählich verbessern.

WERBUNG

Die Verbindungen zwischen der Landeshauptstadt und Innsbruck und Salzburg in Österreich sowie Zürich in der Schweiz sind nach wie vor unterbrochen. Es wird erwartet, dass diese Verbindungen bald wieder aufgenommen werden können.

Die DB teilte außerdem mit, dass es in anderen Teilen Deutschlands aufgrund des eisigen Wetters zu Zugausfällen und Verspätungen kommen kann.

Jetzt schon den dritten Tag in #München feststecken

Passagiere haben sich in den sozialen Medien über den Service der Fluggesellschaften während der Unterbrechungen beschwert.

Ein deutscher Nutzer postete ein Foto seines Telefons, das einen 9 Stunden und 12 Minuten dauernden Anruf zeigt. Er sagte, er habe versucht, die Lufthansa zu erreichen.

Die Nutzerin Kellie Tudor bat British Airways um Hilfe, um wegen eines familiären Notfalls nach Hause zu kommen.

WERBUNG

Andere waren entspannter gestimmt und posteten schneebedeckte Fotos aus München.

Stecken Sie in München fest? Teilen Sie uns Ihre Geschichte über Twitter oder Instagram mit.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wetterchaos in Europa: Eis und Regen legen Verkehr lahm

Irland und Frankreich: Sturm Fergus drückt Regen landeinwärts

Europa entdecken: Die EU verlost 35.000 Travelpässe an junge Bürger