Blick auf den Vulkan

Vulkanausbruch auf Island: Immer mehr Gas tritt aus

Der Vulkanausbruch nahe des isländischen Ortes Grindavik sorgt für erheblichen Gasaustritt: Im Vergleich zum Ausbruchsbeginn am 19. März ist es pro Tag mittlerweile fast doppelt so viel. Aus vier Kratern schießen inzwischen Lava, Dampf und Gase. Die Behörden entnehmen regelmäßig Regen- und Schneeproben und untersuchen diese im Labor. Der Ausbruch lockt viele Schaulustige an, die sich aus sicherer Entfernung das Naturschauspiel ansehen.

Der Vulkanausbruch nahe des isländischen Ortes Grindavik sorgt für erheblichen Gasaustritt: Im Vergleich zum Ausbruchsbeginn am 19. März ist es pro Tag mittlerweile fast doppelt so viel. Aus vier Kratern schießen inzwischen Lava, Dampf und Gase. Die Behörden entnehmen regelmäßig Regen- und Schneeproben und untersuchen diese im Labor. Der Ausbruch lockt viele Schaulustige an, die sich aus sicherer Entfernung das Naturschauspiel ansehen.