EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
Thich Nhat Hanh: Zen-Meister und Lehrer der Achtsamkeit ist tot
Zuletzt aktualisiert:

Video. "Lehrer der Achtsamkeit" ist tot

Tausende Trauernde gedenken des verstorbenen vietnamesischen Mönchs und Friedensaktivisten Thich Nhat Hanh. Der buddhistische Zen-Meister Thich Nhat Hanh hat Millionen Menschen in aller Welt mit seiner behutsamen Lehre von einem Leben in völliger Achtsamkeit inspiriert. Er war aber auch politisch engagiert. Vehement setzte er sich in den 1960er Jahren für ein Ende des Vietnamkrieges ein. 

Tausende Trauernde gedenken des verstorbenen vietnamesischen Mönchs und Friedensaktivisten Thich Nhat Hanh. Der buddhistische Zen-Meister Thich Nhat Hanh hat Millionen Menschen in aller Welt mit seiner behutsamen Lehre von einem Leben in völliger Achtsamkeit inspiriert. Er war aber auch politisch engagiert. Vehement setzte er sich in den 1960er Jahren für ein Ende des Vietnamkrieges ein. 

Seine Bücher wurden in Vietnam verboten, der berühmte Intellektuelle musste im Exil bleiben - fast vier Jahrzehnte lang. Erst 2005 kehrte er erstmals wieder in das Land am Mekong zurück, in dem er im Alter von 16 Jahren in ein Kloster eingetreten und sieben Jahre später zum Mönch geweiht worden war. Sein Leben lang sollte er sich für gewaltfreie Konfliktlösungen einsetzen.

Der Zen-Meister starb am Samstag im Alter von 95 Jahren in der Tu-Hieu-Pagode in der Stadt Hue. Sein Einfluss auf den Buddhismus wurde als der zweitgrößte nach dem Dalai Lama angesehen.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG