Video

euronews_icons_loading
Versammlung von Vampiren in Whitby in England

1 369 Vampire feiern Draculas Geburtstag in Whitby

Der Dresscode war richtig streng: Schwarze Schuhe, schwarze Hosen oder ein schwarzes Kleid, ein schwarzer Umhang und Reißzähne waren für alle obligatorisch. Und insgesamt 1 369 derart verkleidete Vampire haben sich im englischen Whitby versammelt. Anlass war der 125. Geburtstag von Dracula - oder genauer gesagt, der Jahrestag des Erscheinens des Romans "Dracula" von Bram Stoker anno 1897.

In diesem Buch geht es um Graf Dracula, den berühmtesten Vampir der Geschichte der Literatur. Der Roman basiert auf der Legende des rumänischen Fürsten Vlad III. Drăculea (Drakula), die ein ungarischer Professor dem irischen Schriftsteller Bram Stroker erzählt hatte. Und die Kleinstadt Whitby im Nordosten Englands soll Stroker ebenfalls inspiriert haben.

Daher wurde dieser Ort für den Rekordversuch gewählt - offenbar mit Erfolg. "Wir haben gerade den Guinness-Weltrekord für die größte Versammlung von als Vampire verkleideten Menschen mit 1369 Vampiren gebrochen!", freute sich auf Twitter English Heritage, die britische Organisation, die das Gelände der seit langem verfallenen Whitby Abbey verwaltet. Die Vertreter von English Heritage zeigten stolz die Urkunde vor.

Der bisherige Rekord von 1039 Vampiren war in Doswell im US-Bundesstaat Virginia aufgestellt worden.