EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

Brot mit dem Zeichen der ukrainischen Streitkräfte

Video. Russisches Mehl, ukrainisches Brot

Ein kleines, zurückerobertes ukrainisches Dorf, nur wenige Kilometer von der russischen Grenze entfernt. Man versucht, sich auf den bevorstehenden Winter vorzubereiten.

Ein kleines, zurückerobertes ukrainisches Dorf, nur wenige Kilometer von der russischen Grenze entfernt. Man versucht, sich auf den bevorstehenden Winter vorzubereiten.

Da die Brücken während der Invasion zerstört wurden und die Straßen größtenteils unbefestigt sind, dauert es bis zu fünf Stunden, um von Charkiw nach Vilcha zu gelangen.

Die Einwohner befürchten, dass es im Winter noch schwieriger sein wird, das Dorf zu erreichen, und dass die Versorgung zurückgehen könnte. Angesichts dieser Herausforderungen hat in Vilcha eine neue Bäckerei eröffnet. 

Der Gründer der Bäckerei, Egor Goroshko, war früher IT-Spezialist, aber nach der russischen Invasion hat er eine Freiwilligenorganisation namens Pekelna Kitchen gegründet.

Die Küche backt Brot und kocht Mahlzeiten für bedürftige Einwohner.

"Unser Ziel ist es, die Widerstandsfähigkeit der lokalen Gemeinschaft gegenüber diesen humanitären Krisen zu erhöhen, von denen wir sehr befürchten, dass sie sich besonders im Winter bemerkbar machen werden", so Goroshko.

Das Gebäude der Bäckerei wurde vom russischen Militär als Küche genutzt und zurückgelassen, als sie das Dorf verließen. Einige Backzutaten wurden sogar zurückgelassen, sagte Denis Koshelnyuk, einer der Freiwilligen.

Er sagte, es sei symbolisch für ihn, dass das Brot, das mit den vom russischen Militär zurückgelassenen Zutaten gebacken wird, ein ukrainisches Symbol trägt.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG