Aufgrund des ergiebigen Schneefalls bildeten sich lange Staus

Video. Wintereinbruch in Kroatien: Sturm und Schnee sorgen für Verkehrschaos

In Kroatien hat ein Wintereinbruch für ein Verkehrschaos gesorgt. Anhaltende Schneefälle schnitten die Küstenregion Dalmatien vom Landesinneren ab. Die Straßensperren blieben auch noch am Montagvormittag bestehen, berichtete das Nachrichtenportal "index.hr". Infolge von Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometern kam es außerdem zu Schneeverwehungen.

In Kroatien hat ein Wintereinbruch für ein Verkehrschaos gesorgt. Anhaltende Schneefälle schnitten die Küstenregion Dalmatien vom Landesinneren ab. Die Straßensperren blieben auch noch am Montagvormittag bestehen, berichtete das Nachrichtenportal "index.hr". Infolge von Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometern kam es außerdem zu Schneeverwehungen.

Rettungsmannschaften rückten immer wieder aus, um feststeckende Autofahrer zu befreien. Viele Reisende kamen auf der Strecke zwischen der Hauptstadt Zagreb und der dalmatinischen Küste nicht mehr weiter. Sie harrten an heillos überfüllten Autobahnraststätten aus und verbrachten die Nacht zum Montag in ihren Fahrzeugen, wie es in den Berichten hieß.

Aktuelles Video