230 leere Betten in Jerusalem.

Video. 230 leere Betten in Israel warten auf ihre Besitzer

Am Montag versammelten sich Menschen in Jerusalem auf dem Safra-Platz, für die  Installation "Empty Beds". Die 230 leeren Betten auf dem Platz stehen für die Anzahl der israelischen Geiseln, die seit dem Anschlag vom 7. Oktober von militanten Palästinensern festgehalten werden. 

Am Montag versammelten sich Menschen in Jerusalem auf dem Safra-Platz, für die  Installation "Empty Beds". Die 230 leeren Betten auf dem Platz stehen für die Anzahl der israelischen Geiseln, die seit dem Anschlag vom 7. Oktober von militanten Palästinensern festgehalten werden. 

Die Betten, Babybetten, Kinderbetten, Doppel- und einfache Betten, direkt vor dem Gebäude der Jerusalemer Stadtverwaltung, sollen an das Schicksal der Entführten erinnern. 

Man geht davon aus, dass die Geiseln, die zwischen einigen Monaten und über 80 Jahre alt sind, in einem Netz unterirdischer Tunnel festgehalten werden, in denen die Hamas ihre militärische Infrastruktur vor israelischer Überwachung und Luftangriffen versteckt hat.