EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

Menschen auf Haiti

Video. Heftige Schießereien auf Haiti

Heftige Schießereien in der Nähe des Präsidentenpalastes haben traumatisierte Einwohner in Panik versetzt. Haitianer, die auf dem einst belebten Markt im Zentrum von Port-au-Prince einkaufen wollten, flohen am Donnerstag in Panik, als Banden vor dem Präsidentenpalast mit der Polizei zusammenstießen.

Heftige Schießereien in der Nähe des Präsidentenpalastes haben traumatisierte Einwohner in Panik versetzt. Haitianer, die auf dem einst belebten Markt im Zentrum von Port-au-Prince einkaufen wollten, flohen am Donnerstag in Panik, als Banden vor dem Präsidentenpalast mit der Polizei zusammenstießen.

Wie der Miami Herald berichtet, haben mehrere Banden seit Anfang der Woche eine koordinierte Serie von Angriffen auf den Nationalpalast gestartet.

Mindestens vier Polizisten seien am Montag verletzt worden, berichtete der Herald. Auch in den sozialen Medien wurde von ähnlichen Angriffen am Mittwoch und Donnerstag berichtet.

Aufgrund der Lebensmittelknappheit in der Hauptstadt waren viele Menschen auf den Champ-de-Mars-Platz gekommen, um bei Straßenhändlern einzukaufen.

Die schweren Schüsse aus automatischen Waffen ließen alle in Deckung gehen.

"Wir brauchen Sicherheit, wir müssen sicher sein, um arbeiten zu können. Niemand kommt mehr auf den Champ-de-Mars, wo wir früher bis Mitternacht oder sogar bis ein Uhr morgens gearbeitet haben", sagte ein verzweifelter Straßenhändler.

Die Gewalt in Haiti hat seit Februar stark zugenommen, als sich mächtige kriminelle Banden zusammenschlossen, um Polizeistationen, Gefängnisse, den Flughafen und den Seehafen anzugreifen.

Sie versuchen, Premierminister Ariel Henry zu stürzen, der seit der Ermordung von Präsident Jovenel Moise im Jahr 2021 an der Macht ist. Das Land hat kein Parlament, die letzten Wahlen fanden 2016 statt.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG