Eilmeldung

Offenbar kein Atomunfall: Panne in AKW in Ukraine

Offenbar kein Atomunfall: Panne in AKW in Ukraine
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In einem Atomkraftwerk in der Ukraine hat es einen Zwischenfall gegeben. Nach einem technischen Defekt war der dritte Reaktorblock des AKW Saporischja im Südosten des Landes abgeschaltet worden. Nach Angaben des Betreibers ereignete sich der Vorfall bereits am 28. November.

Der ukrainische Energieminister Wolodomir Demtschischin erklärte auf einer Pressekonferenz: “Heute und morgen werden Tests durchgeführt und ab Freitag wird der Betrieb wieder wie gewohnt aufgenommen. Es gibt absolut kein Problem mit dem Reaktor, das hat überhaupt nichts mit dem Reaktor zu tun. Gar nichts…vergessen sie es”.

Ministerpräsident Arseni Jazenjuk verlangte eine lückenlose Aufklärung des Vorfalls. Er forderte den neu ernannten Energieminister auf, über die Folgen des technischen Defekts Auskunft zu geben.

Saporischja ist das leistungsstärkste Kernkraftwerk Europas. Es versorgt fast den gesamten Süden der Ukraine mit Energie. Von der internationalen Atom-Energie-Agentur IAEA in Wien gab es bisher keine Stellungnahme.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.