"Charlie Coulibaly": Komiker Dieudonné auf Bewährung verurteilt

"Charlie Coulibaly": Komiker Dieudonné auf Bewährung verurteilt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nach den Pariser Anschlägen im Januar hatte Dieudonné geschrieben, er fühle sich wie Charlie Coulibaly - in Anlehnung an den Spruch "Ich bin Charlie", aber auch unter Bezug auf Amédy Coulibaly, einen

WERBUNG

Der französische Komiker Dieudonné ist zu zwei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden, wegen einer umstrittenen Äußerung.

Nach den Pariser Anschlägen im Januar hatte Dieudonné geschrieben, er fühle sich wie Charlie Coulibaly.

Das war in Anlehnung an den Spruch “Ich bin Charlie”, der nach dem Anschlag auf die Zeitschrift “Charlie Hebdo” aufkam:

Und es bezog sich auch auf Amédy Coulibaly, den Attentäter, der einen jüdischen Supermarkt überfiel.

Wegen mancher Äußerungen war Dieudonné schon mehrmals verurteilt worden; öfter wurden ihm auch Auftritte verboten.

Seine Äußerungen werden zum Beispiel oft als antisemitisch aufgefasst, was der Komiker aber bestreitet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Drogenkrieg von Marseille: Warum sterben Kinder und Jugendliche im Kugelhagel?

Frankreichs Premier verspricht den Bauern: "Wir werden Euch nicht belügen"

Enttäuschte Touristen in Paris: Am Eiffelturm wird erneut gestreikt