EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Germanwings: Copilot beschleunigte Maschine vor dem Absturz

Germanwings: Copilot beschleunigte Maschine vor dem Absturz
Copyright 
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Französische Ermittler haben erste Ergebnisse der Auswertung des zweiten Flugschreibers der abgestürzten Germanwings-Maschine veröffentlicht. Demnach

WERBUNG

Französische Ermittler haben erste Ergebnisse der Auswertung des zweiten Flugschreibers der abgestürzten Germanwings-Maschine veröffentlicht. Demnach hat der Copilot den Airbus bewusst in den Sinkflug gebracht. Mehrfach habe er die Einstellung des Autopiloten geändert. Die Maschine wurde dadurch kurz vor dem Absturz gezielt weiter beschleunigt.

Der Flugschreiber war an einer Stelle gefunden worden, die zuvor schon mehrmals erfolglos untersucht worden war. „Ich hatte einige Kleidungsstücke gefunden und wollte sie nach unten bringen, als ich den Flugschreiber sah”, sagte Alice Coldefy von der Bergwacht Chamonix. “Er war rußschwarz, genau wie so viele Dinge an der Unglücksstelle einfach rußschwarz sind.“

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Copilot den Kapitän aus dem Cockpit ausgesperrt hatte. Er hatte sich zuvor im Internet über Selbstmord und die Technik der Cockpit-Tür informiert. Das Flugzeug war am 24 März in den französischen Alpen abgestürzt. 150 Menschen kamen dabei ums Leben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Turbulenzen: 12 Passagiere und Besatzung auf Qatar-Airways-Flug verletzt

Nahostkonflikt: Lufthansa streicht Flüge nach Teheran

Viel geht nicht mehr in Deutschland: Wieder Streiks bei Bahn und Lufthansa