Eilmeldung

Russland sucht Kreml-Kritiker Chodorkowski per internationalem Haftbefehl

Russland sucht Kreml-Kritiker Chodorkowski per internationalem Haftbefehl
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Ölunternehmer und russische Regierungskritiker Michail Borissowitsch Chodorkowski wird mit internationalem Haftbefehl gesucht. Das teilte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen mit. Chodorkowski wird vorgeworfen, vor 17 Jahren den Mord am Bürgermeister der russischen Stadt Nefteyugansk angeordnet zu haben. Die Vorwürfe waren vor wenigen Tagen öffentlich bekanntgeworden.

Bereits am Dienstag hatte die russische Polizei die Büros von Open Russia durchsucht, einer prodemokratischen Organisation, die Chodorkowski bereits 2001 gegründet hatte. Die Durchuchung steht in Verbindung mit einem Verfahren von 2003, in dem Chodorkowski und anderen Personen die illegale Privatisierung einer Minengesellschaft zur Last gelegt wurde.

Bereits vor Jahren war Chodorkowski wegen angeblichen Steuervergehen zu acht Jahren im russischen Arbeitslager verurteilt worden. 2013 hatte der russische Präsident Wladimir Putin ihn begnadigt. Derzeit hält sich Chodorkowski angeblich in der Schweiz und in England auf. Der Kreml-kritische Chodorkowski gilt weithin als ein Opfer der russischen Justiz. Unter anderem war im Zuge der Verstaatlichung des russischen Ölsektors seine Ölfirma Yukos zerschlagen worden. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hatte die Zerschlagung 2011 für rechtens erklärt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.