EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

München: Gibt es die Verdächtigen wirklich?

München: Gibt es die Verdächtigen wirklich?
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach dem Münchner Terroralarm vom Silvesterabend sind fünf bis sieben Verdächtige aus Syrien und Irak im Visier der Ermittlungsbehörden. Münchens

WERBUNG

Nach dem Münchner Terroralarm vom Silvesterabend sind fünf bis sieben Verdächtige aus Syrien und Irak im Visier der Ermittlungsbehörden.

Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä schränkte ein, man wisse bislang noch nicht, ob es die Personen auch wirklich gebe. Von etwa der Hälfte der erwähnten Verdächtigen seien der Polizei Personalien übermittelt worden.

Die Sperrungen des Hauptbahnhofs und des Bahnhofs Pasing wurden am Neujahrsmorgen aufgehoben.

.Metropolnews</a> <a href="https://twitter.com/maria_bachler">maria_bachlerMetropolnews</a> Die Sperrungen der Bahnhöfe wurden am 01.01.2015 ab 03.30 Uhr aufgehoben</p>&mdash; Polizei München (PolizeiMuenchen) January 1, 2016

Bundesinnenminister Thomas de Maizière erklärte danach:

“ich kann auch in der Zukunft Terrorattacken in Deutschland nicht ausschließen. Wir tun aber alles, damit dies nicht passiert. Aber auch die Sicherheitsbehörden benötigen Unterstützung bei ihren schwierigen Aufgaben und der Abwägung von Gefahren und bei der Frage, wie ernst Bedrohungen zu nehmen sind. Wir sollten uns nie an Terror gewöhnen.”

Lage am #Hbf#München nach #Terrorwarnung wieder normalisiert, #Polizei präsent – aber keine Kontrollen pic.twitter.com/3WfGVCeDKn

— Jörg Völkerling (@jv_joevoe) January 1, 2016

Nach Warnungen ausländischer Geheimdienste hatten schwer bewaffnete Einsatzkräfte den Hauptbahnhof sowie den Pasinger Bahnhof evakuiert.

Es bestand laut Behörden der konkrete Verdacht, dass Anhänger der Terrormiliz ISIL gegen Mitternacht mehrfache Anschläge wie in Paris verüben wollten.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gab am Freitagnachmittag Entwarnung. Es bestehe keine ganz konkrete Anschlagsgefahr mehr.

.maria_bachler</a> Zur Zeit besteht für <a href="https://twitter.com/hashtag/M%C3%BCnchen?src=hash">#München</a> keine konkrete Terrorgefahr</p>&mdash; Polizei München (PolizeiMuenchen) January 1, 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Polizei überwältigt 65-jährige Frau in Aachener Klinik

Nach über 30 Jahren Flucht: Frühere RAF-Terroristin Daniela Klette festgenommen

Messe trotz Terroralarm im Kölner Dom: Drei weitere Verdächtige in Haft