Türkei: Bewohner fliehen vor Kämpfen in Cizre

Türkei: Bewohner fliehen vor Kämpfen in Cizre
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mit weißen Flaggen ausgerüstet haben Bewohner des südosttürkischen Cizre mit Erlaubnis der Behörden die Stadt verlassen. Wegen der Gefechte zwischen

WERBUNG

Mit weißen Flaggen ausgerüstet haben Bewohner des südosttürkischen Cizre mit Erlaubnis der Behörden die Stadt verlassen. Wegen der Gefechte zwischen türkischer Armee und PKK herrscht seit Mitte Dezember eine Ausgangssperre. Wasser, Lebensmittel und Elektrizität sind knapp. Bewohner hatten sich beschwert, dass Kranke nicht in Krankenhäuser konnten.

Laut Armee wurden seit dem Silvestertag zwölf PKK-Anhänger sowie zwei Polizisten und ein Soldat getötet. In Cizre geriet ein Panzer in Brand, der Fahrer konnte sich retten, bevor der Panzer in ein Wohngebiet fuhr. Cizre ist neben Silopi und dem Viertel Sur in Dijarbakir im kurdisch geprägten Südosten des Landes das Zentrum der Großoffensive des Militärs gegen die PKK. Der derzeitige Konflikt ist von der schlimmsten Gewalt seit dem Ende des Waffenstillstands zwischen Regierung und der verbotenen türkischen Arbeiterpartei im Juli gekennzeichnet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Türkei: Kämpfe in Cizre gehen weiter

Hochwasser in Antalya in der Türkei - auch Hunde und Katzen gerettet

3 Tote und 5 Verletzte nach Anschlag auf Gericht in Istanbul in der Türkei