EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Rücksicht auf Rohani: Nacktstatuen in Rom verhüllt

Rücksicht auf Rohani: Nacktstatuen in Rom verhüllt
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Aus Respekt vor der iranischen Kultur und dem muslimischen Glauben von Präsident Hassan Rohani haben die Behörden in Roms Kapitolinischen Museen

WERBUNG

Aus Respekt vor der iranischen Kultur und dem muslimischen Glauben von Präsident Hassan Rohani haben die Behörden in Roms Kapitolinischen Museen nackte Statuen verhüllt. Etliche Skulpturen verschwanden hinter schrankähnlichen Konstruktionen.

Nude statues in Rome were covered up during visit by the president of Iran https://t.co/UEB7zMbN3Rpic.twitter.com/WUDcLDxU5s

— ABC7 Eyewitness News (@ABC7) January 27, 2016

Solche Anblicke blieben Rohani verborgen

Italian politicians furious as Rome covers nude statues for Iranian president's visit https://t.co/APXh4lrmESpic.twitter.com/xYfy7RmDCG

— Huffington Post (@HuffingtonPost) January 26, 2016

Rohani hatte zunächst den italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi auf dem Kapitolshügel getroffen und war später in den Museen vor die Presse getreten.

Auch der Papst empfing Rohani. Die etwa 40 Minuten lange Privataudienz, an der auch eine iranische Delegation aus Ministern und Diplomaten teilnahm, galt als Höhepunkt der viertägigen Europareise des Staatschefs. Franziskus betonte die wichtige Rolle, die der Iran nach Aufhebung der Sanktionen im Kampf gegen Terrorismus und Waffenhandel spielen könne.

Pope meets President Rouhani of Iran at Vatican and urges Iran to help solve Mideast crises. https://t.co/KNfNnaC3Mzpic.twitter.com/8nIgwx7gm6

— New York Times World (@nytimesworld) January 26, 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Papst Franziskus empfängt iranischen Präsidenten Ruhani zu Privataudienz

Lichterfest in Brixen: 36 Installationen des Water Light Festival machen auf Klimawandel aufmerksam

Biennale Venedig 2024 im Schatten der Kriege in Gaza und der Ukraine