Syrien: Zustrom an türkische Grenze reisst nicht ab

Syrien: Zustrom an türkische Grenze reisst nicht ab
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mit einer gemeinsamen Soforthilfe-Aktion wollen Deutschland und die Türkei die Not Zehntausender syrischer Flüchtlinge lindern, die vor

WERBUNG

Mit einer gemeinsamen Soforthilfe-Aktion wollen Deutschland und die Türkei die Not Zehntausender syrischer Flüchtlinge lindern, die vor Bombardierungen bis zur türkischen Grenze geflohen sind.

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel sicherte der türkischen Regierung Unterstützung durch das Technische Hilfswerk zu. Ankara versucht, die Flüchtlinge auf syrischem Gebiet zu versorgen.Hilfsorganisationen lieferten bereits Essen, Decken und Zelte an die Gestrandeten, die sich überwiegend bei Bab al-Salameh versammelt haben.

Turkey drive tents over border as thousands of refugees remain held in Syria https://t.co/7S1cufZIPWpic.twitter.com/DCLqQl9SXd

— ITV News (itvnews) <a href="https://twitter.com/itvnews/status/696644576984100865">February 8, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="en" dir="ltr"><a href="https://twitter.com/hashtag/Turkey?src=hash">#Turkey</a> sending more tents to <a href="https://twitter.com/hashtag/Syria?src=hash">#Syria</a> side of border crossing bab alSalameh where thousands of Syrians stuck <a href="https://twitter.com/itvnews">itvnews pic.twitter.com/PHMes0HGfM— Lutfi Abu Aun (@lutfiabuaun) February 8, 2016

In Richtung des türkischen Grenzübergangs Öncüpinar sind nach Schätzungen der Organisation “Ärzte ohne Grenzen” fast 80.000 Syrer unterwegs. Der Grenzübertritt wird Medienberichten zufolge nur verwundeten Syrern gestattet. Sie werden unter anderem in einem Krankenhaus von KIlis behandelt.

Thousands of Syrian refugees stranded at Turkey-Syria border https://t.co/WkGbTENPatpic.twitter.com/a3NcMAYlBR

— Citizen TV Kenya (@citizentvkenya) February 8, 2016

Deutschland und die Türkei verurteilten die Luftangriffe des syrischen Regimes und Russlands in der Region um die Großstadt Aleppo. Russland verletze mit den Bombardierungen die UN-Resolution gegen Angriffe auf Zivilisten. Moskau wies Kritik an den Luftangriffen in Syrien erneut mit Nachdruck zurück.

Syria refugees flee to Turkey border amid Aleppo attack https://t.co/MojaRaG5uFpic.twitter.com/dLsEu9n4Aa

— AJE News (@AJENews) February 8, 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Verhandlungen der EU mit der Türkei haben kaum Aussichten auf Erfolg"

Ankara und Berlin fordern Hilfe der NATO im Kampf gegen Schlepper

Hochwasser in Antalya in der Türkei - auch Hunde und Katzen gerettet