EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Nordkorea: Kim Jong-un ließ offenbar seinen Militärchef exekutieren

Nordkorea: Kim Jong-un ließ offenbar seinen Militärchef exekutieren
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Nordkorea ist womöglich der Chef des Militärs hingerichtet worden. Das berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Ri Yong-gil soll im

WERBUNG

In Nordkorea ist womöglich der Chef des Militärs hingerichtet worden. Das berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Ri Yong-gil soll im Februar verhaftet und wegen Korruption und Verschwörung angeklagt worden sein. Die Hinrichtung habe vergangene Woche stattgefunden, heißt es. Eine Bestätigung aus Pjöngjang gibt es bisher nicht.

North Korea 'executes army chief of staff' https://t.co/BG1zFgtWLhpic.twitter.com/tMhneb1Guj

— The Telegraph (@Telegraph) 10. Februar 2016

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un versucht seit seinem Amtsantritt, sich gegenüber dem mächtigen Militär und alten Eliten zu behaupten. 2013 ließ er seinen Onkel Jang Song-taek hinrichten.

Es war einer der seltenen Fälle, in denen Pjöngjang die Exekution bestätigte. Im Falle Ris war aufgefallen, dass er in den Berichten zum jüngsten Raketenstart Nordkoreas nicht erwähnt worden war. Ri soll einem Insider zufolge Kims Pläne zum Umbau des Militärs kritisiert haben. Der jüngste Abschuss einer Langstreckenrakete sowie ein neuer Atomtest haben die Spannungen rund um Nordkorea zuletzt erneut verschärft.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Provokation aus Pjöngjang: Abgefeuerte Rakete hatte 15.000 km Reichweite

Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un trauert um seinen Chefpropagandisten

Russisches Veto beendet Überwachung der UN-Sanktionen gegen Nordkorea