Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Lawrow und Kerry wollen Friedensverhandlungen für Syrien anschieben

Access to the comments Kommentare
Von Christoph Debets
euronews_icons_loading
Lawrow und Kerry wollen Friedensverhandlungen für Syrien anschieben
Schriftgrösse Aa Aa

In München ist ein neuer Versuch gestartet worden, den seit fünf Jahren dauernden Krieg in Syrien einzudämmen. Im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz trafen die Außenminister Russlands und der USA, Sergej Lawrow und John Kerry, zusammen.

Man habe konkrete Vorschläge zur Einstellung des Feuers unterbreitet und warte auf die Antwort der USA, bevor man die Vorschläge der internationalen Syrien-Gruppe vorlege, sagte Lawrow.

Berichten zufolge hat Moskau den 1. März als Beginn der Waffenruhe genannt.

Der deutsche Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hofft auf einen Durchbruch. Wenn es nicht gelinge, die Spirale von Gewalt und Gegengewalt jetzt zu durchbrechen, dann werde sich der Bürgerkrieg weiter in die Länge ziehen und weitere Opfer verursachen.