EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Erdowie, Erdowo - Erdogan erzürnt über Satirevideo: extra 3 legt nach

Erdowie, Erdowo - Erdogan erzürnt über Satirevideo: extra 3 legt nach
Copyright 
Von Kirsten Ripper
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Der deutsche Botschafter in der Türkei ist wegen eines in der ARD ausgestrahlten Satire-Videos laut Spiegel Online offenbar schon am vergangenen Dienstag in Ankara vorgeladen worden und sollte sich im Außenministerium rechtfertigen.

Der deutsche Diplomat Martin Erdmann hatte, wie einige Kollegen aus anderen Ländern, den ersten Tag des Prozesses gegen zwei Cumhuriyet-Journalisten als Besucher im Gericht verfolgt und in Ankara damit zuvor selbst schon für Unmut gesorgt. Die NDR-Sendung extra 3 nahm Präsident Erdogan und dessen Umgang mit den Medien aufs Korn und erregte damit weiteren Unmut.

Angespornt von der Kritik aus Ankara legten die Macher von extra 3 nun nach.

Türkei bestellt laut SPIEGELONLINE</a> deutschen Botschafter ein. Warum? Darum: <a href="https://t.co/yxPHE5qVCj">https://t.co/yxPHE5qVCj</a></p>&mdash; extra3 (extra3) 28. März 2016

An ihm kam einfach keiner vorbei. #Erdoganpic.twitter.com/2SRWSzgstA

— extra3 (@extra3) 28. März 2016

Das extra 3-Video gibt es inzwischen auch mit türkischen Untertiteln.

Mit Türk. Untertiteln: Song: Erdowie, Erdowo, Erdogan | extra3</a> <a href="https://t.co/0gsgG61qfy">https://t.co/0gsgG61qfy</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Erdogan?src=hash">#Erdogan</a></p>&mdash; Ali Utlu (AliCologne) 28. März 2016

An Spott mangelt es auf Twitter nicht.

#Erdogan kann viel unterdrücken, nur gegen die eigenen Tränen hilft halt auch kein Wasserwerfer. extra3</a></p>&mdash; Pierre Felsenheimer (PierreFelse) 28. März 2016

Ihr habt doch alle kein Gespür für den feinsinnigen Humor von #erdogan! Das war seine satirische Reaktion. https://t.co/hJrFQjyG3s

— hdb (@hdBerretz) 28. März 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mitsotakis in Ankara: "Positive Agenda" zwischen der Türkei und Griechenland

Erdogan begründet Handelsboykott gegen Israel

Wahlerfolg der Opposition in der Türkei: Erdogan-Fans verstehen die Welt nicht mehr