EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Erdogan-Video vom ZDF gelöscht: Ist Böhmermanns Gedicht rassistisch?

Erdogan-Video vom ZDF gelöscht: Ist Böhmermanns Gedicht rassistisch?
Copyright 
Von Kirsten Ripper
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Eine neue Runde im Streit darum, wie die Politik des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland auf die Schippe genommen werden darf

WERBUNG

Eine neue Runde im Streit darum, wie die Politik des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland auf die Schippe genommen werden darf, gibt es beim ZDF. Der öffentlich-rechtliche Sender hat ein Video des Satirikers Jan Böhmermann aus der Sendung “Neo Magazin Royale” gestoppt. In seiner “Schmähkritk” gegen den türkischen Präsidenten hatte Böhmermann Erdogan als “zoophil” bezeichnet und mit anderen übelsten Beschimpfungen angegriffen. Ein mögliches Vorgehen des türkischen Präsidenten wegen Beleidigung und übler Nachrede dürfte vor deutschen Gerichten Erfolg haben. Das wissen auch die Justiziare beim ZDF. Als Schmähung hat das Bundesverfassungsgericht 1990 eine herabsetzende Äußerung charakterisiert, “wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht.” Eine solche Schmähkritik stünde dann nicht mehr unter dem Schutz der Meinungsfreiheit.

Spiegel Online meint, Böhmermann habe auf die Erdogan-Kritik von extra 3 einen draufsetzen wollen.

Im Grunde ist Jan Böhmermanns Vorgehen wohl aber eher kontraproduktiv. Auch Erdogan-Kritiker wie Ismail Küpeli erklären, dass, was Böhmermann da macht, nicht geht.

Muslime als “Ziegenficker” zu beschimpfen ist übrigens rassistisch, liebe deutsche Satire-Fans #infotweet#nonmention

— Ismail Küpeli (@ismail_kupeli) 1. April 2016

Hakan Tanriverdi meint, der Satiriker greife alle Türken an, und er titelt bei jetzt.de Böhmermanns Gedicht ist rassistisch.

Die Kollegen von jetzt</a> haben mich gefragt, ob ich das nicht ausführlicher schreiben will. Here you go: <a href="https://t.co/V8YiCRjYnV">https://t.co/V8YiCRjYnV</a></p>&mdash; Hakan Tanriverdi (hatr) 2. April 2016

In der FAZ meint Michael Hanfeld, Jan Böhmermann habe dem türkischen Präsidenten einen Gefallen getan und bezeichnet das Schmähgedicht als dümmer als das Presserecht erlaubt

Auf Twitter sind die Meinungen geteilt, es gibt viel Verständnis für die ZDF-Entscheidung, Böhmermann zu stoppen.

#Böhmermann hat deutlich gemacht, was strafbare Schmähkritik ist und was damit passiert: Schmähkritik wird gelöscht! Und das ist gut so!

— Andi Wagner (@Andi_Wagner) 1. April 2016

Einiges Unverständnis…

Und ich dachte das sei nur ein Aprilscherz… https://t.co/qWdoPtt3rg

— kernelpanic (@kernelpanic) 1. April 2016

Andere zitieren Böhmermann.

Großartig. #boehmermannpic.twitter.com/EhlkyD7lkh

— Severin Mayr (@severinmayr) 1. April 2016

Im Internet gibt es das Video, das zu weit geht, natürlich noch immer irgendwie.

#Neogate Das Schmäh-Gedicht über #Erdogan von #Böhmermann – zur Meinungsbildung. https://t.co/lPtZ49frfo

— Fabian (@FbnOlvr) 1. April 2016

Und auf dem Spiegel-Titel an diesem Wochenende geht es ebenfalls um Erdogan.

Übrigens, der neue SPIEGEL. #Türkei#Erdoganpic.twitter.com/y2Gwrde9c5

— Hasnain Kazim (@HasnainKazim) 1. April 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Scholz und Erdogan - Welten prallen aufeinander

Türkischer Präsident Erdogan in Berlin: erst Steinmeier, dann Scholz

Mitsotakis in Ankara: "Positive Agenda" zwischen der Türkei und Griechenland