EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Brüsseler Flughafen soll Sonntag wiedereröffnet werden

Brüsseler Flughafen soll Sonntag wiedereröffnet werden
Copyright 
Von Christoph Debets
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Brüsseler Flughafen soll am Sonntag seinen Betrieb wiederaufnehmen. Darauf verständigten sich die Gewerkschaften der Flughafenpolizei und der

WERBUNG

Der Brüsseler Flughafen soll am Sonntag seinen Betrieb wiederaufnehmen. Darauf verständigten sich die Gewerkschaften der Flughafenpolizei und der Nationale Sicherheitsrat. Die Polizeigewerkschaften hatten mit ihrer Drohung, zu streiken, sofern es nicht zu einer drastischen Verbesserung der Sicherheitsvorkehrungen am Flughafen kommt, die Inbetriebnahme verhindert.

“Wir verlangen Metalldetektoren, so dass jemand mit verdächtigen Objekten entdeckt werden kann, bevor er das Terminal betritt. Jetzt wird sojemand erst aufgehalten, wenn er zum Flugzeug geht oder zur Passkontrolle. Dann hat er das ganze Flughafengebäude bereits durchquert”, sagt Gewerkschaftsfunktionär Hugo Cloetens.

Flughafenbetreiber und Föderalregierung sahen in dieser Forderung nur eine Verlagerung des Risikos. Außerdem befürchteten sie lange Schlangen.

“Die Lösung, die wir gefunden haben, nimmt Rücksicht auf viele Interessen, insbesondere die der Reisenden und der Beschäftigten des Flughafens, aber auch auf ökonomische Interessen”, betont der Vorsitzende der Freien Gewerkschaft für den Öffentlichen Dienst (FGÖD) Vincent Gilles.

Wenn der Flugbetrieb am Sonntag wieder aufgenommen wird, können in den provisorischen Anlagen vorläufig nur 800 Passagiere pro Stunde abgefertigt werden, das entspricht 20 % der Passagierzahl vor dem Anschlag.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Attentäter nicht abgeschoben: Belgiens Justizminister Vincent van Quickenborne tritt zurück

Der Attentäter von Brüssel ist im Krankenhaus gestorben

Anschlag auf Flughafen Brüssel: 30 Jahre Haft für einen der Haupttäter