Frankreich: Urteil gegen Brustimplante-Hersteller Maas bestätigt

Frankreich: Urteil gegen Brustimplante-Hersteller Maas bestätigt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Frankreich hat ein Berufungsgericht im Verfahren um minderwertige Brustimplantate die Strafe gegen den Gründer des Herstellers PIP bestätigt

WERBUNG

In Frankreich hat ein Berufungsgericht im Verfahren um minderwertige Brustimplantate die Strafe gegen den Gründer des Herstellers PIP bestätigt. Jean-Claude Maas wurde erneut zu vier Jahren Haft und einer Geldstrafe von 75.000 Euro verurteilt. Sein Anwalt kündigte an, erneut Berufung einzulegen.

Durch die Implantate mit dem ungeeigneten Silikon wurden weltweit mehrere Hunderttausend Frauen geschädigt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Frankreichs Premier verspricht den Bauern: "Wir werden Euch nicht belügen"

Enttäuschte Touristen in Paris: Am Eiffelturm wird erneut gestreikt

"Feuer der Auferstehung": Hahn auf der Notre-Dame-Turmspitze ist wieder zu sehen