Rios Bürgermeister vor Olympia: "Habt keine Angst vor Zika"

Rios Bürgermeister vor Olympia: "Habt keine Angst vor Zika"
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Bürgermeister der Olympiastadt Rio de Janeiro ist optimistisch: Besucher der Spiele seien vollkommen sicher vor dem Zikavirus. Der Erreger, so

WERBUNG

Der Bürgermeister der Olympiastadt Rio de Janeiro ist optimistisch: Besucher der Spiele seien vollkommen sicher vor dem Zikavirus. Der Erreger, so Eduardo Paes, könne nicht mit Ebola gleichgesetzt werden. Viele Gesundheitsexperten sind da deutlich skeptischer, doch Paes lässt sich davon nicht beirren und ruft Olympiagäste auf, unbesorgt zu kommen.

“Es ist kein großes Thema. Alle sollen kommen und die Spiele genießen. Es ist der Höhepunkt des Jahres, es ist unser Winter und niemals kalt. Ich weiß, dass die Briten Rio lieben werden, so, wie sie die Fußball-WM geliebt haben.”

Nicht alle Brasilianer wollen in den frohen Ton des Stadtchefs einstimmen. Die werdende Mutter Michele Camargo Moraes etwa sagt: “Überall sind Leute mit Zika. Da, wo ich wohne, in meiner Arbeit, in meiner Familie. Wir kennen einige Betroffene, und wir sind nur wenige Kilometer vom Olympiapark entfernt. Es ist unmöglich, dass der Bürgermeister niemanden mit Zika kennt. Wir haben keinen Beweis, dass wir beruhigt sein können.”

Der besonders in Mittel- und Südamerika verbreitete Zika-Virus verursacht aller Wahrscheinlichkeit nach bei Ungeborenen Fehlbildungen. Auch in Deutschland ist inzwischen eine Zika-Infektion dokumentiert worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Liebespaar Frankreich-Brasilien: Macron nimmt Scherze über ihn und Lula mit Humor

Bewaffneter überfällt Bus in Rio de Janeiro: Polizei befreit 17 Geiseln

Karneval in Rio: Spektakel im Sambodrom trotz Dengue-Fieber