IS meldet Tod von hochrangigem Kommandeur al-Schischani

IS meldet Tod von hochrangigem Kommandeur al-Schischani
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Omar al-Schischani, ein hoher Kommandeur der Miliz Islamischer Staat, ist offenbar tot.

WERBUNG

Omar al-Schischani, ein hoher Kommandeur der Miliz Islamischer Staat, ist offenbar tot. Das meldete jetzt die Nachrichtenagentur Amaq, die dem IS nahesteht. Der von der Miliz als “Kriegsminister” bezeichnete Schischani sei südlich von Mossul in der Stadt Shirqat bei Kämpfen getötet worden, heißt es.

IS-nahe Nachrichtenagentur Amaq meldet Tod des ranghohen Kommandeurs Omar al-Shishani. pic.twitter.com/HvJaQhdcQc

— christoph sydow (@alsharq) 13. Juli 2016

Schon im März hatten die USA den Tod Schischanis bestätigt. Der in Georgien geborene Islamist sei bei einem Luftschlag der USA in Syrien getötet worden, meldete das Pentagon damals. Der IS hatte die Meldung allerdings zurückgewiesen.

Die irakische Armee rückt unterdessen weiter auf die Stadt Mossul im Nordirak vor. Sie wird derzeit vom IS kontrolliert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Erste US-Vergeltungsschläge nach Angriff auf Stützpunkt in Jordanien

Raketenangriff auf US-Militärstützpunkt im Irak

Mehr als 100 Menschen sterben durch Brand bei Hochzeitsfeier im Irak