Korsische Separatisten warnen Islamisten

Korsische Separatisten warnen Islamisten
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach den jüngsten islamistischen Anschlägen in Europa hat sich nun die Separatistenbewegung FLNC auf Korsika zu Wort gemeldet.

WERBUNG

Nach den jüngsten islamistischen Anschlägen in Europa hat sich nun die Separatistenbewegung FLNC auf Korsika zu Wort gemeldet. In einem Schreiben wendet sie sich an radikale Islamisten auf Korsika und Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat. Jedem Angriff werde man eine unerbittliche Antwort folgen lassen, heißt es in dem Text, der in der Zeitung Corse Matin abgedruckt war.

Die Separatisten forderten daneben die auf Korsika lebenden Muslime auf, sich auf die Seite der Korsen zu stellen und potentielle Islamisten zu melden.

In jüngster Zeit kam es zu Spannungen zwischen Korsen und muslimischen Einwanderern. Im April brannte ein muslimisches Gebetszentrum in der Hauptstadt Ajaccio aus. Und im Dezember vergangenen Jahres gab es in Ajaccio tagelange Krawalle, nachdem nordafrikanische Männer einen Brand gelegt und dann die herbeigerufenen Rettungskräfte attackiert hatten.

Die FLNC, die sich für die Unabhängikeit Korsikas von Frankreich einsetzt, verurteilte in dem Schreiben auch Frankreichs Militäreinsätze im Ausland und forderte deren Ende. Frankreich müssen aufhören, “der ganzen Welt Lektionen in Sachen Demokratie zu erteilen. Nur so kann Frankreich vermeiden, dass die Konflikte, die es überall sät, wie ein Bumerang auf den eigenen Boden zurückkommen.”

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Lyon: Zwei Millionen Besucher trotz hoher Terrorwarnstufe beim Lichterfest erwartet

Motiv des Pariser Attentäters: "Sterben von Muslimen nicht ertragen"

Paris: Deutscher Tourist bei Messerangriff getötet