Schweden: 29-jährige Ministerin tritt wegen 0,2 Promille zurück

Schweden: 29-jährige Ministerin tritt wegen 0,2 Promille zurück
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Aida Hadzialic, die jüngste jemals ernannte Ministerin in Schweden, ist wegen Alkohol am Steuer von ihrem Amt zurückgetreten.

WERBUNG

Aida Hadzialic, die jüngste jemals ernannte Ministerin in Schweden, ist wegen Alkohol am Steuer von ihrem Amt zurückgetreten. Die 29-Jährige war nach einem Abendessen in Kopenhagen auf der Brücke zwischen Dänemark und Schweden bei einer Verkehrskontrolle mit 0,2 Promille im Blut getestet worden, dem Grenzwert für Autofahrer in Schweden.

Sie trete zurück, weil sie das, was sie getan habe, für ernst genug halte, so die Sozialdemokratin. Die aus Bosnien stammende Hadzialic ist seit 2014 Ministerin für Gymnasial- und Erwachsenenbildung im schwedischen Kabinett.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird eine Obergrenze von 0,5 Promille für die Fahrtüchtigkeit angewendet, wobei in Deutschland bei beeinträchtigtem Fahrverhalten schon ab 0,3 Promille Konsequenzen drohen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schießerei in Schweden: 12-jähriger Sohn musste mit ansehen, wie Vater erschossen wurde

Russland stört massiv GPS entlang NATO-Grenzen

Polizei trägt Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlament weg