Jemen: Vereinte Nationen verurteilen Krankenhausbombardierung

Jemen: Vereinte Nationen verurteilen Krankenhausbombardierung
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Vereinten Nationen haben die Bombardierung eines Krankenhauses im Norden des Jemen scharf verurteilt und zum wiederholten Male die sofortige Einstellung der Kampfhandlungen…

WERBUNG

Die Vereinten Nationen haben die Bombardierung eines Krankenhauses im Norden des Jemen scharf verurteilt und zum wiederholten Male die sofortige Einstellung der Kampfhandlungen gefordert. Die Organisation “Ärzte ohne Grenzen” hatte berichtet, der Angriff habe mindestens elf Menschen das Leben gekostet. Wer für die Bombardierung verantwortlich ist, bleibt unklar.

“Der Generalsekretär stellt fest, dass die Kriegsparteien im Jemen mehr als 70 Krankenstationen sowie drei weitere Einrichtungen, die von “Ärzte ohne Grenzen” unterstützt werden, beschädigt oder zerstört haben. Er ist über die Zunahme von Luftangriffen und die anhaltenden Gefechte am Boden, vor allem in Wohngebieten, sehr besorgt”, sagte VN-Sprecherin Alessandra Vellucci.

Die Militärkoalition unter Leitung der Streitkräfte Saudi-Arabiens kündigte an, eine ‘unabhängige Untersuchung’ des Vorfalls einzuleiten. Das Bündnis bekämpft im Jemen die schiitischen Huthi-Rebellen. “Ärzte ohne Grenzen” wirft der Koalition vor, für die Bombardierung des Krankenhauses verantwortlich zu sein.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schutz von Kranken im Krieg: Bericht hält UN-Resolution für wirkungslos

Jemenitische Huthi greifen Massengutfrachter im Golf von Aden an

USA treffen 18 Huthi-Ziele und warnen vor Umweltkatastrophe im Roten Meer