Gaza: Ägypten öffnet Grenzübergang Rafah

Gaza: Ägypten öffnet Grenzübergang Rafah
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach mehr als fünf Wochen hat Ägypten den Grenzübergang Rafah zum Gaza-Streifen zeitweise wieder geöffnet.

WERBUNG

Nach mehr als fünf Wochen hat Ägypten den Grenzübergang Rafah zum Gaza-Streifen zeitweise wieder geöffnet. Seit Samstagmorgen haben nach Angaben der Hamas-Regierung mehrere voll besetzte Busse die Grenze überquert. Ägypten wolle den Übergang für zunächst drei Tage offen halten, dann wieder für zwei Tage schließen und anschließend noch einmal für vier Tage öffnen.

Der 2005 von den Israelis geräumte Gaza-Streifen ist meist von der Außenwelt abgeriegelt. Hamas übernahm 2007 nach dem Wahlsieg über die Fatah-Bewegung von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas gewaltsam die Kontrolle über Gaza, die Vertreter der palästinensischen Autonomiebehörde wurden verjagt. Die Beziehungen zu Ägypten verschlechterten sich nach dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi 2013. Seitdem gab es immer wieder Vorwürfe, dass die Mursi nahestehende Hamas in Terroranschläge in Ägypten verwickelt sei.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Völlig inakzeptabel": Kritik aus Spanien und Belgien empört Israels Regierung

Krieg in Gaza: Jetzt doch Gegenwind gegen Netanjahu?

"Schreckliche Gräueltaten": ACCRI-Bericht zu Vergewaltigungen durch die Hamas