Litauen steht vor dem Regierungswechsel

Litauen steht vor dem Regierungswechsel
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Litauen bahnt sich mit der zweiten Runde der Parlamentswahlen ein Regierungswechsel an.

WERBUNG

In Litauen bahnt sich mit der zweiten Runde der Parlamentswahlen ein Regierungswechsel an. Am Sonntag wird über 68 Direktmandate entschieden. Im ersten Wahlgang Anfang des Monats waren 70 Mandate über Parteilisten vergeben worden. Dabei schnitt der oppositionelle Bund der Bauern und Grünen am besten ab. Zweitstärkste Partei wurde die konservative Vaterlandsunion. Deren Vorsitzender Gabrielius Landsbergis wird voraussichtlich versuchen, eine neue Koalitionsregierung zu bilden.

Die in einem Mitte-links-Bündnis regierenden Sozialdemokraten wurden in der ersten Runde nur die dritte Kraft. Ministerpräsident Algirdas Butkevicius hatte nach dem Wahlsieg seiner Partei 2012 die neue Regierung gebildet, von der sich viele Litauer eine Verbesserung der Lebensbedingungen erhofften. Das Wohlstandsniveau in der Ostseerepublik liegt jedoch weiter deutlich unter dem EU-Durchschnitt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Selenskyjs Reise ins Baltikum: Die Ukraine bekommt Hilfe aus Litauen

Geflüchtete aus Belarus in Litauen: "Die meisten wollen nach Mitteleuropa"

Das schwierige Leben litauisch-russischer Grenzgänger