Lawrow spricht von Pause bei Angriffen in Aleppo

Lawrow spricht von Pause bei Angriffen in Aleppo
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Trotz einer von Russland verkündeten Waffenruhe gehen die Kämpfe in Aleppo Aktivisten zufolge weiter

WERBUNG

Die syrische Armee hat nach russischen Angaben ihre Militäroffensive in Aleppo unterbrochen. Zur Zeit laufe in Aleppo eine “große Operation”, um Zivilisten in Sicherheit zu bringen. sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow beim OSZE-Gipfel in Hamburg, Einen solchen Schritt hatte der syrische Machthaber Baschar al-Assad zuletzt noch ausgeschlossen. Rund 8.000 Zivilisten soll ermöglicht werden, die Stadt zu verlassen.

Noch immer sind mehr als 150.000 Zivilisten von der Versorgung mit Nahrungsmitteln und Medikamenten abgeschnitten. Angeblich hat sich ein mehrere Kilometer langer Flüchtlingskonvoi gebildet, der Stadtrat von Aleppo fordert einen sicheren Korridor:

Russia says Syrian army has suspended fighting around east Aleppo for evacuation of civilians https://t.co/N5f9ZBwRz9

— BBC Breaking News (@BBCBreaking) 8. Dezember 2016

Syriens Machthaber Assad hatte Forderungen nach einer Waffenruhe zurückgewiesen, er sagte, für ihn wäre die Rückeroberung Aleppos “ein riesiger Schritt” Richtung Kriegsende. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte und Einwohner der Rebellengebiete melden weiter Artilleriebeschuss und Jets am Himmel.

Red Cross evacuates 148 mostly disabled & elderly civilians found in Aleppo's old city
https://t.co/ilP0cdtQhFpic.twitter.com/b8tZSGfVJ8

— BBC News (World) (@BBCWorld) 8. Dezember 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Von der Welt vergessen? Gedenken an Erdbeben-Opfer in Syrien

Türkische Luftangriffe in Syrien

Weißhelme in Syrien berichten von Angriffen in Idlib mit vielen Toten