Eilmeldung

Israels Ex-Präsident Katzav kommt vorzeitig frei

Israels Ex-Präsident Katzav kommt vorzeitig frei
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der wegen Vergewaltigung verurteilte israelische Ex-Präsident Moshe Katzav ist vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Der 71-Jährige verließ in Begleitung seiner Familie das Gefängnis.

Katzav hat über zwei Drittel seiner siebenjährigen Haftstrafe abgesessen. Er war wegen Vergewaltigung und sexueller Belästigung ehemaliger Mitarbeiterinnen verurteilt worden.

Der Bewährungsausschuss begründete seine Entscheidung folgendermaßen: Katzav habe während seines Gefägnisaufenthalts eine Therapie gemacht und er bereue, was er Frauen angetan habe. Seine Anwälte sagten, er sei in Tränen ausgebrochen, als er von seiner Entlassung erfahren habe.

Katzav war von 2000 bis 2007 israelischer Staatspräsident. Er gilt als religiöser Mann und hat bislang nicht offiziell gestanden. Er stellte sich stets als Opfer einer Hexenjagd dar.

Frauenorganisationen und weibliche Parlamentsabgeordnete hatten gegen eine vorzeitige Haftentlassung Katzavs gekämpft.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.