Eilmeldung
This content is not available in your region

Schwieriger G-7-Gipfel

euronews_icons_loading
Schwieriger G-7-Gipfel
Schriftgrösse Aa Aa

Die G-7-Länder beraten heute vor allem über das Flüchtlingsproblem – ein besonderes Anliegen des Gastgebers Italien.

Gestern fanden die Staats- und Regierungschefs bei ihrem Gipfeltreffen auf der Insel Sizilien jedoch kaum Einigkeit.

Vor allem versuchten sechs von ihnen, den siebten – nämlich den amerikanischen Präsidenten – von einer gemeinsamen Klimapolitik zu überzeugen.

Dabei ging es an erster Stelle um das Klimaschutzabkommen, das 2015 in Paris geschlossen wurde.

Gary Cohn, der Wirtschaftsberater des Präsidenten sagte, Donald Trumps Ansichten würden sich nach den Diskussionen noch entwickeln.

Er werde aber immer danach entscheiden, was das Beste für die USA sei.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.