EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Barcelona: Wer sind die Opfer?

Barcelona: Wer sind die Opfer?
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Erste Details zu den Opfern des Terroranschlags und der anschließenden Polizeioperation bringen schreckliche Details ans Licht.

Der Lieferwagen, der mit hoher Geschwindigkeit in die Menschenmenge auf den bei Touristen und Einheimischen sehr beliebten Ramblas raste, tötetete 13 Menschen und verletzte mehr als 100 weitere. Am Freitag besuchte der deutsche Aussenminister Verletzte aus Deutschland in Krankenhäusern in Barcelona.

Beim Polizeieinsatz in Cambrils – etwa 100 km von Barcelona entfernt – wurden mehrere Menschen verletzt. Eine Frau, die dort von den vor der Polizei flüchtenden VerdÄchtigen angefahren wurde, erlag ihren Verletzungen.

Unter den Verletzten von Barcelona sollen Menschen aus 35 Nationen sein – darunter 28 Franzosen. In der kosmopolitischen Metropole leben auch sehr viele Ausländer – und jedes Jahr kommen Millionen von Touristen aus aller Welt.

Erst an diesem Freitag gibt es erste Informationen zu Spaniern unter den Todesopfern.
Laut “El Pais” sind ein drei Jahre alter Junge aus Rubí bei Barcelona und sein Großvater getötet worden.

Mehrere Quellen melden, eine 44 Jahre alte Belgierin sei getötet worden sowie drei Deutsche, zwei Italiener, eine Portugiesin und ein Amerikaner.

Die Frau aus Belgien war mit ihrem Ehemann und ihren 11 und 14 Jahre alten Söhnen in Barcelona im Urlaub. Die Familie kommt aus Tongeren – der Bürgermeister der Stadt hat den Tod der Frau, die er laut Medien getraut hat, bestätigt.

Belgian mother-of-two Elke Vanbockrijck killed in #BarcelonaTerrorAttackhttps://t.co/KjkanvM5zApic.twitter.com/HDLdpsUJg2

— HuffPost UK (@HuffPostUK) 18. August 2017

Besonders traurig und berührend ist die Geschichte des 7 Jahre alten Jungen, der die australische und die britische Staatsangehörigkeit hat und der seit dem Anschlag auf die Ramblas vermisst wird. Mehrere Medien zeigen Fotos des Jungen, denn die Familie sucht mit diesen Bildern nach dem kleinen Julian. Offiziell gilt das Kind als vermisst.

A seven-year-old boy from Australia is missing after the Barcelona attack and his mother is badly injured https://t.co/UFhGZWB8yX

— Sky News (@SkyNews) 18. August 2017

Seven-year-old Australian-British boy missing after Barcelona attack https://t.co/BRbMW7XjEy

— The Guardian (@guardian) 18. August 2017

Mehrere spanische Medien zeigen Bilder der Opfer. Das erste Foto war das des Italieners Bruno Gulotta.

Un vecino de Rubí (Barcelona), su sobrina y un menor, entre las víctimas mortales del atentado – https://t.co/eXtKQj7BmZpic.twitter.com/QujgnRF7ll

— CATzona (@CATzona_com) 18. August 2017

First two #Barcelona victims named. Bruno Gulotta, Italian father of two, and 44-year-old Elke Vanbockrijck from Belgian town of Tongeren.

— ᴊᴀᴄᴋ ᴍᴏᴏʀᴇ جاك (@JFXM) 18. August 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanien: Präsident Erdogan trifft sich mit König Felipe VI.

Bauernproteste: Verkehrschaos an der spanisch-französischen Grenze

Vier Tote bei Restaurant-Einsturz auf Mallorca