Türkei: Brennender Privatjet am Flughafen Atatürk in Istanbul

Türkei: Brennender Privatjet am Flughafen Atatürk in Istanbul
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

In der Türkei ist der Atatürk-Flughafen in Istanbul am Donnerstagabend zeitweise geschlossen worden, nachdem ein Kleinflugzeug über die Landebahn hinausgeschossen war. Offenbar gab es einen technischen Defekt und das Fahrwerk der Maschine war nicht ausgefahren.

Laut der Nachrichtenagentur APTN fing der Privatjet dann Feuer. Medienberichten zufolge wurden mindestens vier Personen verletzt.

Bei dem Passagier soll es sich um einen Geschäftsmann aus Kirgisien handeln, der mit einer türkischen Crew in einer auf Nordzypern registrierten Maschine unterwegs war.

In der Türkei gilt seit dem Putschversuch um Juli 2016 der Ausnahmezustand.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hochwasser in Antalya in der Türkei - auch Hunde und Katzen gerettet

3 Tote und 5 Verletzte nach Anschlag auf Gericht in Istanbul in der Türkei

Türkei stimmt für Schwedens NATO-Beitritt