Letzer Spieltag der WM-Qualifikation

Letzer Spieltag der WM-Qualifikation
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Niederlande unterlag Schweden - und Arjen Robben trat zurück.

WERBUNG

Frankreich hat sich durch ein 2:1 (2:1) gegen Weißrussland die WM-Teilnahme gesichert. EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann (27.) und Olivier Giroud (33.) schossen im Stade de France die Tore zur Führung.

In der Gruppe A zog Schweden als Tabellengruppenzweiter in die Play-offs ein, obwohl sie mit 0:2 gegen die niederländische Mannschaft verloren.

Europameister Portugal qualifizierte sich mit einem überzeugenden 2:0-Heimsieg gegen die Schweiz – trotz eines Eigentors von Johan Djourou in der ersten Halbzeit.

In der Gruppe B muss die zuvor ungeschlagene Schweiz trotz neun Siegen aus zehn Spielen in die Play-offs (9. bis 14. November).

Griechenland besiegte Neuling Gibraltar mit 4:0. Mit dem zweiten Platz in der WM-Qualifikationsgruppe sicherte sich die Mannschaft damit ebenfalls einen Platz in der Play-off-Runde.

Tabellenerster in der Gruppe H ist Belgien, das schon vor dem 4:0 (1:0) gegen Zypern das direkte WM-Ticket gelöst hatte.

Verpasste #WM-Qualifikation: #Robben beendet Karriere im Nationalteam der #Niederlandehttps://t.co/iadew8exfW

— FAZ_NET komplett (@FAZ_NET) 11. Oktober 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Serbien und Kosovo rüsten auf - Serbische Militärübung an der Grenze

April-Wetter extrem: erst 30 Grad, dann Schneetreiben

Land unter in Zentralrussland: Mehr als 15.000 Familien fliehen vor Hochwasser