Döner-Verbot droht

Döner-Verbot droht
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Abgeordnete im Umweltausschuss des EU-Parlaments wollen die geplante Phosphat-Zulassung verhindern. Der Stoff wird oft gefrorenen Fleischspießen zugesetzt.

WERBUNG

In der Europäischen Union droht möglicherweise ein Döner-Verbot. Grüne, liberale und sozialdemokratische Abgeordnete im Umweltausschuss des Europäischen Parlamentes wollen verhindern, dass der Zusatz von Phosphat in verarbeitetem gefrorenem Fleisch zugelassen wird. Diese Genehmigung hatte die EU-Kommission im September vorgeschlagen.

Bisher ist der Einsatz des Stoffes, der das Austrocknen des Fleisches verhindert und den Geschmack erhält, nicht eindeutig geregelt. Das EU-Parlament kann die geplante Phosphat-Zulassung verhindern, dafür ist eine absolute Mehrheit notwendig. Die Phosphat-Gegner verweisen auf Untersuchungen, in denen vor Gesundheitsrisiken gewarnt wird.

Kenan Koyuncu, der Vorsitzende des deutschen Verbandes der Döner- und Drehspießhersteller, sagte der „Bild“-Zeitung, ein erfolgreicher Einspruch gegen die Phosphat-Zulassung im EU-Parlament käme einem Todesurteil für die EU-weite Dönerindustrie gleich.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Kebab-Verbot: Wiener planen Döner-Party in U-Bahn

So verlief die große Bauerndemonstration in Madrid

Women20 beklagen: Im EU-Gesetz fehlt eine Definition von Vergewaltigung