Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Einer der "Erasmus-Väter": Manuel Marin ist tot

Access to the comments Kommentare
Von Carmen Menéndez
euronews_icons_loading
Manuel Marin
Manuel Marin
Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien ist der Europapolitiker Manuel Marin im Alter von 68 Jahren an Krebs gestorben. Der Sozialist und studierte Jurist verhandelte in den 80er Jahren den Beitritt seines Landes zur EU und war neben Regierungschef Felipe Gonzalez 1986 bei der Unterzeichnungszeremonie in Madrid dabei.

Später war Marin EU-Kommissar und nach einem Korruptionsskandal 1999 einige Monate Präsident der Europäischen Kommission.

Manuel Marin gilt als einer der Väter des Erasmus-Programms für Studenten. Er selbst war verheiratet und hatte zwei Kinder.

Seit seinem Rückzug aus der spanischen Politik widmete sich Marin dem Kampf gegen den Klimawandel.

In den sozialen Netzwerken betrauern viele den Europa-Politiker.

Journalist • Kirsten Ripper