Video: Russland testet neue "Satan"-Interkontinentalrakete

Video: Russland testet neue "Satan"-Interkontinentalrakete
Copyright REUTERS
Von Alexandra Leistner
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der RS-28 Sarmat - von der NATO "Satan 2" genannt - soll bis zu 10 oder 15 Atomsprengköpfe tragen und mit Überschallgeschwindigkeit fliegen können.

WERBUNG

Das russische Verteidigungsministerium hat ein Video veröffentlicht, das den Test der neuen Interkontinentalrakete (ICBM) im Norden des Landes zeigt.

In der Aufnahme ist die Sarmat-Rakete - die von der NATO 'Satan 2' genannt wird -, beim Start am Weltraumbahnhof Plesetsk zu sehen. Es ist der zweite Test seit Dezember letzten Jahres.

Die Rakete war eine von mehreren neuen russischen Waffen, die Präsident Wladimir Putin Anfang März in seiner Rede zur Lage der Nation beförderte.

Der RS-28 Sarmat soll bis zu 10 oder 15 Atomsprengköpfe tragen und mit Überschallgeschwindigkeit fliegen können.

Laut staatlicher russischer Nachrichtenagentur TASS soll die Sarmat-Rakete im Jahr 2020 in Serie produziert werden und im darauffolgenden Jahr einsatzbereit sein.

Die Modernisierung wird laut Sputnik News 348 Milliarden Dollar (282 Milliarden Euro) kosten.

Putin stellt Russlands neue Waffen vor
Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trump droht mit atomarem Wettrüsten

Russland testet Interkontinentalraketen von U-Boot aus

Verbot für Atomwaffentests: Russland hebt Ratifizierung auf