Notstand nach Hochwasser im US-Bundesstaat Maryland

Notstand nach Hochwasser im US-Bundesstaat Maryland
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Stadt Ellicott City wurde besonders heftig betroffen.

WERBUNG

In Teilen des US-Bundesstaats Maryland ist nach heftigen Regenfällen, die zu Überschwemmungen führten, der Notstand ausgerufen worden. Luftaufnahmen zeigen die Verwüstungen in der besonders betroffenen Stadt Ellicott City westlich von Baltimore. Autos wurden mitgerissen, Bäume entwurzelt und Häuser teilweise überschwemmt.

Laut Behördenangaben wird nach einem vermissten Mann gesucht und das Ausmaß der Schäden aufgenommen.

Nach dem Rückzug des Hochwassers stehen die betroffenen Menschen jetzt vor einer Mammut-Aufräumaktion. Bereits vor weniger als zwei Jahren wurde die Region von einem Hochwasser heimgesucht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Gedenken an die 5 Todesopfer: Trauermarsch in Annapolis

Netanjahu: "Kämpfen bis zum totalen Sieg gegen die Hamas"

Nach der Feuerpause: Der Krieg in Nahost ist wieder voll entbrannt