Klettern in der Bretagne: Martin gewinnt 6. Tour-Etappe

Klettern in der Bretagne: Martin gewinnt 6. Tour-Etappe
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Vorsprung des Gesamtführenden Greg van Avermaet verringerte sich etwas. Der Belgier verteidigte aber das Gelbe Trikot.

WERBUNG

Der Ire Dan Martin hat etwas überraschend die sechste Etappe der Tour de France gewonnen. Nach einer Kletterpartie durch die Bretagne ließ Martin am steilen Schlussanstieg in Mûr-de-Bretagne die Favoriten hinter sich. Martin verbesserte sich insgesamt auf Rang 23, knapp eineinhalb Minuten hinter Spitzenreiter Greg van Avermaet aus Belgien, aber mit nur noch 25 Sekunden Rückstand auf Vorjahressieger Christopher Froome.

Martin setzte sich im Sprint gegen Pierre Latour und Altmeister Alejandro Valverde durch.

In der Gesamtwertung machte Froomes Co-Kapitän Geraint Thomas Boden gut und liegt nur noch drei Sekunden hinter van Avermaet.

Die siebte Etappe führt über 231 Kilometer und mit nur einer Bergankunft von Fougères nach Chartres. Sie ist die längste der diesjährigen Tour de France.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Groenewegen gewinnt 7. Tour-Etappe im Massensprint

Tour de France in der Bretagne: 2. Tagessieg für Gaviria

BMC gewinnt Tour-Teamzeitfahren - Radprofi van Avermaet in Gelb