Eilmeldung

Eilmeldung

Jerusalem: Orbán beendet 2-tägigen Israel-Besuch

Sie lesen gerade:

Jerusalem: Orbán beendet 2-tägigen Israel-Besuch

Jerusalem: Orbán beendet 2-tägigen Israel-Besuch
@ Copyright :
Debbie Hill/Pool via Reuters
Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem Besuch der Klagemauer in Jerusalem hat der ungarische Regierungschef Viktor Orbán seinen ersten Israel-Besuch abgeschlossen. Orbán hielt kurz inne an der heiligsten Stätte des Judentums.

Zuvor hatte Orbán Regierungschef Benjamin Netanjahu und Staatspräsident Reuven Rivlin getroffen. Netanjahu erklärte, Orbán sei ein "wahrer Freund Israels". Orbán stellte klar, es gebe null Toleranz für Antisemitismus in Ungarn.

Israels Opposition hatte den Besuch schon im Vorfeld stark kritisiert. Orbán hatte im vergangenen Jahr den ungarischen Hitler-Verbündeten Miklos Horthy als "außergewöhnlichen Staatsmann" gelobt.

Staatspräsident Rivlin warnte bei seinem Treffen mit Orbán vor "Neo-Faschismus" in Europa.

Öffentliche Proteste gab es unter anderem nach einem Besuch Orbáns in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Demonstranten blockierten kurzzeitig Orbáns Konvoi. Polizisten verdrängten die Protestierenden und ermöglichten so die Weiterfahrt der Limousinen.

Treffen mit Palästinenservertretern standen nicht auf Orbáns Programm.