Eilmeldung

Kneissl tanzt mit Putin - 5 Fotos der Hochzeit am 18.8.18

Kneissl tanzt mit Putin  - 5 Fotos der Hochzeit am 18.8.18
Copyright
oland Schlager/Pool via Reuters
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Auf der Hochzeit von Karin Kneissl, der Außeministerin von Österreich, in Gamlitz bei Graz war Russlands Präsident Wladimir Putin mit dabei. Der bekennende Fan der Alpenrepublik schwang sogar das Tanzbein. Zuvor hatte Karin Kneissl (53) ihrem Lebensgefährten, dem Unternehmer Wolfgang Meilinger, das Jawort gegeben: am sehr beliebten Hochzeitstermin, dem 18.8.18.

Bei der Hochzeitsfeier mit dabei waren auch Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ), der Kneissl als Chefdiplomatin in die Regierung geholt hatte.

Wladimir Putin blieb nur 90 Minuten in Gamlitz - für die Fahrt vom Flughafen Graz wurde extra die Autobahn gesperrt. Russlands Staatschef hatte wie versprochen einen traditionellen Kosakenchor mitgebracht, der für Unterhaltung sorgte - bevor Putin zum Treffen mit Angela Merkel in Meseburg bei Berlin aufbrach.

Österreichs Sozialdemokraten kritisierten die Einladung des russischen Präsidenten zu Kneissl Hochzeit, da diese die Vermittlerrolle des Landes, das gerade den EU-Vorsitz innehat, zum Beispiel im Ukraine-Konflikt beschädige. Karin Kneissl hatte Wladimir Putin schon vor Monaten eingeladen, der russische Präsident hatte aber erst kürzlich zugesagt.

Roland Schlager/Pool via Reuters
Brautpaar Kneissl-MeilingerRoland Schlager/Pool via Reuters
Roland Schlager/Pool via Reuters
Tänzchen mit Wladimir PutinRoland Schlager/Pool via Reuters
Roland Schlager/Pool via Reuters
Putin hat einen Kosakenchor mitgebrachtRoland Schlager/Pool via Reuters

__________________

Roland Schlager/Pool via Reuters
Kanzler Kurz ist mit von der PartieRoland Schlager/Pool via Reuters
Roland Schlager/Pool via Reuters
HochzeitskussRoland Schlager/Pool via Reuters
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.